Zum Inhalt springen

Anpacken statt Aufschieben

by - 11/02/2019

Kennen Sie das: Unangenehme Dinge werden aufgeschoben. Der „schwierige“ Kunde wird nicht angerufen, der Besuchsbericht wird nicht geschrieben, die Umsatzplanung dem Chef nicht geliefert. Das Resultat: Druck durch Kunde, Kollege oder Chef und damit Stress. Hier erfahren Sie, wie Sie diesen vermeiden!

Kybos-Erfolgsideen

Diese 11 Tipps machen Sie zum Umsetzungsmeister

Es ist zum Verzweifeln…

Sie haben viel zu tun.

Die Arbeit stapelt sich.

Termindruck ohne Ende.

Und was tun Sie?

Nichts!

Oder zumindest nicht viel.

Vielleicht haben Sie sich schon den zweiten Kaffee
organisiert und sich gesagt „Jetzt fange ich wirklich an!“ – aber Sie werden
nicht produktiv. Die Zeit vergeht, der Druck steigt…

Dieses Verhalten wird landläufig Aufschieben oder Trödeln
genannt. Wissenschaftlich gesprochen: Prokrastination.

Auch wenn Sie das jetzt sicher nicht beruhigen wird – Sie sind nicht allein!
Jeder Mensch kommt in Situationen, wo er eine Verpflichtung lieber auf die lange Bank schiebt, statt sie zu erledigen.

Aber wie können Sie dem Aufschieben begegnen?

Selbstakzeptanz

Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die ihr Selbstwertgefühl stark an die erbrachte Leistung koppeln. Wenn die Leistung nicht Ihren Erwartungen entspricht, geben Sie sich selbst eine negative Rückmeldung. Das ist natürlich nicht angenehm. Und um das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.199 weitere Wörter

Werbeanzeigen

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: