Zum Inhalt springen

XING und Telefonakquisition

Die professionelle Akquisition am Telefon ist immer noch die Königsdisziplin im Vertrieb. Doch immer häufiger werden Ansprechpartner geblockt. Mit Hilfe von XING gelangen Sie dennoch einen Schritt weiter. 

dienstleistungen.pngKennen Sie diese Situation? Sie rufen einen Wunschkunden an und erfragen an der Telefonzentrale Ihren Ansprechpartner und Entscheider. Auf die Frage nach der Durchwahl antwortet die freundliche aber bestimmte Stimme: „Nein, eine Durchwahl hat Herr Maier nicht! Bitte schreiben Sie eine E-Mail und wir antworten Ihnen.“ Was tun? Eine Mail schreiben und auf eine Antwort hoffen? Nochmal anrufen und eine zufällige Durchwahl wählen? Befriedigend ist dies alles nicht. Einen erfolgreichen Ansatz haben wir in diversen Projekten getestet: XING. Wenn Sie Ihren Ansprechpartner kennen, suchen Sie nach seinem Namen in XING oder anderen sozialen Netzwerken. Schicken Sie ihm dort eine Kontaktanfrage mit dem Hinweis, dass Sie versucht hatten, ihn telefonisch zu erreichen. Antwortet er Ihnen und schaltet er Ihnen seine Rufnummer frei, bedanken Sie sich bei ihm und melden sich bei ihm telefonisch.

 

So geht’s – Telefonakquise mit XING:

  1. Führen Sie ein Recherchegespräch beim Wunschkunden.
  2. Suchen Sie bei XING oder andern Sozialen Netzwerken nach Ihrem Ansprechpartner.
  3. Senden Sie ihm dort eine Kontaktanfrage.
  4. Bestätigt er diese, rufen Sie an.
Advertisements

Medienmarketing – Zugang zu Top-Entscheidern

Aus welchem Grund zünden viele Akquisitionsmethoden nicht? Jeder Kunde wird heute mit Mailings, Anzeigen, Anrufen und E-Mails überflutet und reagiert daher immer weniger auf klassische Vertriebsmethoden.  

Wenn wir unsere Ergebnisse in der Akquisition verbessern wollen, müssen wir also anders vorgehen als der Durchschnitt.

referenzen.pngPresse, Rundfunk und Fernsehen bieten hier einen spannenden Ansatz. In praktisch jeder Zeitung finden Sie Artikel über Unternehmen und Unternehmer, die für Sie als Kunden interessant sein könnten. Diese Berichte lassen sich hervorragend für Ihre Akquisition nutzen. Schneiden Sie die Artikel aus, verfassen Sie ein persönliches Anschreiben mit einem Bezug auf den Bericht und eventuell einem Zitat Ihres Ansprechpartners und fassen Sie Ihren Brief telefonisch nach. Sie erreichen Terminquoten von 40 bis 70 %.

Woran liegt das?

Sie erzeugen enorme Aufmerksamkeit dadurch, dass Sie sich persönlich auf Ihren Ansprechpartner beziehen und echtes Interesse zeigen.  Ich nenne dies den Klassenfoto-Effekt. Worauf achten wir, wenn wir ein altes Klassenfoto sehen? Ok, mach einer zunächst auf die verflossenen Liebschaften. Die meisten suchen zuerst nach sich selbst. Den gleichen Effekt erzielen Sie mit Medienmarketing.

Bauen Sie deshalb auch, wenn möglich, ein Zitat der von Ihnen angeschriebenen Person ein. Entscheidend ist beim Medienmarketing immer ein klarer Fokus auf die angeschriebene Person und den Ausgangsartikel. Sich selbst sowie Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt erwähnen Sie eher beiläufig.  Probieren Sie es aus!

 

Zusammenfassung:

1. Artikel ausschneiden und kopieren.
2. Persönliches Anschreiben verfassen.
3. Beides zusammen absenden.
4. Nachfassen über Soziale Netzwerke, wie XING, oder per Telefon,

Hello world!

Welcome to WordPress.com. After you read this, you should delete and write your own post, with a new title above. Or hit Add New on the left (of the admin dashboard) to start a fresh post.

Here are some suggestions for your first post.

  1. You can find new ideas for what to blog about by reading the Daily Post.
  2. Add PressThis to your browser. It creates a new blog post for you about any interesting  page you read on the web.
  3. Make some changes to this page, and then hit preview on the right. You can always preview any post or edit it before you share it to the world.